Logo der Universität Bern

Online-Selbsthilfe

Die unten aufgeführten Selbsthilfe-Programme adressieren verschiedene psychische Beschwerden und Problemlagen. Wir testen sie auf ihre Wirksamkeit. Für die meisten Studien suchen wir noch TeilnehmerInnen. Falls Sie Fragen zu einem der Beschwerdebilder haben, können Sie dem Link zur Studienseite folgen und sich dort eingehender informieren.

Die Programme werden von der vom Schweizerischen Nationalfonds geförderten Professur für Internetbasierte klinisch-psychologische Interventionen der Universität Bern und Kooperationspartnern erforscht.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die bei den einzelnen Studien angegebenen Kontaktpersonen.

Für das psychotherapeutische Angebot der Universität Bern siehe http://www.psychotherapie.unibe.ch.

Online-Training für Paare, die ihre Partnerschaftszufriedenheit erhalten und fördern möchten.

Aktuell:

Wir suchen noch TeilnehmerInnen.
test

paarlife® Online-Training

Ein Online-Training für Paare, die ihre Partnerschaftszufriedenheit erhalten und fördern möchten.

Zur Startseite Mitmachen

Internetbasierte Selbsthilfe für mehr Selbstmitgefühl & Selbstwert

Aktuell:

Wir suchen noch TeilnehmerInnen.
test

Selbstmitgefühl & Selbstwert

Ein neues Programm für mehr Selbstmitgefühl und Selbstwert, ab sofort online. Sie beteiligen sich an einer Studie.

Zur Startseite Mitmachen

webbasierte Selbsthilfe für Getrennte

Aktuell:

Wir suchen noch TeilnehmerInnen.
test

LIVIA-G

Selbsthilfe für Menschen, denen es schwerfällt, eine Trennung oder Scheidung emotional zu verarbeiten und sich an die neue Lebenssituation anzupassen. Eine Wirksamkeitsstudie.

Zur Startseite Mitmachen

Internet-basierte Selbsthilfe für Menschen mit Psychose

Aktuell:

Voranmeldung geöffnet.
test

evibas

Ein Selbsthilfe-Programm für Menschen mit Psychose, u.a. zu den Themen Schlaf, Selbstwert, Sorgen und Achtsamkeit. Für Anmeldung nur Angabe der eMail-Adresse nötig. Eine Wirksamkeitsstudie.

Zur Startseite Zur Voranmeldung

webbasierte Selbsthilfe für Trauernde nach Partnerverlust

Aktuell:

Wir suchen noch TeilnehmerInnen.
test

LIVIA

Selbsthilfe zur Trauerverarbeitung, Alltagsbewältigung und Lebensgestaltung für Menschen mit lang anhaltenden Trauersymptomen nach der Verwitwung. Eine Wirksamkeitsstudie.

Zur Startseite Mitmachen

Internetbasierte Selbsthilfe gegen Schlafstörungen

Aktuell:

Wir suchen noch TeilnehmerInnen.
test

iSleep

Internetbasierte Selbsthilfe für Menschen, die unter einer Schlafstörung leiden.

Zur Startseite Mitmachen

webbasierte Selbsthilfe für Getrennte

Aktuell:

Wir suchen noch TeilnehmerInnen.
test

CANreduce

Internetbasierte Selbsthilfe zur Reduktion des Cannabis-Konsums oder zum ganz aufhören.

Zur Startseite Mitmachen

webbasierte Selbsthilfe gegen Depression

Aktuell:

Wir suchen noch TeilnehmerInnen.
test

E-COMPARED

EU-Länder und die Schweiz forschen gemeinsam an webbasierter Selbsthilfe gegen Depression.

Zur Startseite Mitmachen

Selbsthilfe bei Stress für Krebsbetroffene

Aktuell:

Wir suchen noch TeilnehmerInnen.
test

STREAM

STREAM heisst Stress aktiv mindern: Ein Programm für Krebsbetroffene.

Zur Startseite Mitmachen

App für soziale Phobie (offen bis 14. April)

Aktuell:

Anmelung geschlossen: Keine weiteren Neuanmeldungen.
Studienemblem

App für Soziale Phobie

Ein erprobtes Programm jetzt neu für Smartphones. Eine Wirksamkeitsstudie.

Zur StartseiteMitmachen

Selbsthilfe bei verschiedenen Angststörungen

Aktuell:

Anmelung geschlossen: Keine weiteren Neuanmeldungen.
test

Velibra

Ein neues Programm für Panikanfälle, sozialer Angst oder täglich nagender Sorgen.

Zur Startseite

Internetbasierte Intervention für soziale Phobie

Aktuell:

Anmelung geschlossen: Keine weiteren Neuanmeldungen.
test

Online-Gruppen für Soziale Phobie

Ein erprobtes Programm jetzt neu im Gruppensetting. Eine Wirksamkeitsstudie.

Zur Startseite

Internetbasierte Therapie verschiedener Angststörungen

Aktuell:

Anmelung geschlossen: Keine weiteren Neuanmeldungen.
test

Internetbasierte Therapie verschiedener Angststörungen

Ein Selbsthilfeprogramm für Panik, nagende Sorgen und soziale Ängste.

Zur Startseite